Haupt-Reiter

Psoriasis an Händen und Füßen, oder auch Palmoplantare Pustulose, tritt ungefähr bei einem Viertel der an Psoriasis erkrankten Menschen auf. Dabei bilden sich sogenannte Plaques an den Fußsohlen und Handflächen, aber auch auf den Oberseiten. Infolge der Krankheit nimmt die Dicke der Haut stark zu, sie kann leicht gerötet sein und neigt zum einzureißen.

Die auftretenden Plaques sind rundlich bis oval und mit weißen Schuppen bedeckt. Gelegentlich können sich kleine, gelbliche, nicht infektiöse Pusteln bilden, dieser Zustand wird „palmoplantare Pustulose“ genannt.