Viele der auf dem Markt befindlichen Schnelltests können falsche Ergebnisse anzeigen. Da es auch zukünftig erforderlich sein wird, Selbsttests zu nutzen, müssen weitere COVID-19-Tests auf Ihre Genauigkeit und Anwenderfreundlichkeit getestet werden.

In dieser Studie untersuchen wir einen Schnelltest im Vergleich zum PCR Testverfahren. Zusätzlich zur Genauigkeit der Ergebnisse wird beurteilt, ob es Unterschiede zur professionellen Testung im Vergleich zur Testdurchführung von Laien gibt.

Dafür suchen wir Teilnehmer*innen, die sich testen lassen, oder selbst testen.

Teilnehmen können:

  • Gesunde Probanden (keine Infektion in den letzten 60 Tagen)
  • Positiv getestete Patienten, Symptome nicht länger als sieben Tage
  • Probanden mit unbekanntem COVID-19-Infektionsstatus

Die Testung COVID-19 positiver Patient*innen erfolgt im häuslichen Umfeld.

Vorteile der Studienteilnahme:

  • Unsere Ärzte und Schwestern nehmen sich Zeit für Ihre Fragen und beraten Sie gern.
  • Alle studienbedingten Maßnahmen - Tests und Beratung, werden vom Auftraggeber der Studie bezahlt. Es entstehen Ihnen keine Kosten.
  • Alle Teilnehmer*innen erhalten eine Aufwandsentschädigung.

Wenn Sie an einer Studienteilnahme interessiert sind, gehen Sie bitte auf "Unverbindliche Registrierung" auf dieser Seite und melden sie sich ohne Verpflichtung an. Gern stellen wir Ihnen die Studie genauer vor und besprechen gemeinsam, inwieweit die Teilnahme für Sie sinnvoll ist.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Teilnehmende Studienzentren

Klinische Forschung Hannover-Mitte
Klinische Forschung Schwerin

Unverbindliche Registrierung

* Pflichtangabe